Service » E-Mail »

Akis Spam Filter

Spammail im Papierkorb

Der Kampf mit dem Spam

Unsere Mailserver empfangen und verschicken täglich tausende E-Mails. 

 

Leider häufte sich in den letzten Jahren die Anzahl der unerwünscht empfangen E-Mails (Spam-Mails und E-Mail-Würmer sowie Viren) auf ein beinahe unerträgliches Maß. Durch die Inbetriebnahme unserer neuen Mailserver und dem dort installierten Anti-Spam-Filter (SpamAssassin) hoffen wir das Service verbessert zu haben.

E-Mail-Würmern haben wir schon länger automatisiert den Kampf angesagt.

Auf Heise.de finden Sie nützliche Informationen zum Thema Viren und Würmer…

Mails mit Viren oder Würmern werden automatisch gelöscht.

Wir können Ihnen jedoch keine 100%ige Sicherheit vor Viren, Würmern oder Spams garantieren. Seien Sie daher beim Öffnen von Attachments von Ihnen unbekannten Absendern besonders vorsichtig – löschen Sie eher im Zweifel derartige E-Mails.

So arbeiten unsere Filter:

Ankommende E-Mail wird von den Akis Mailservern nach einem dreistufigen Verfahren behandelt. Zuerst wird das Verhalten des absendenden Systems auf normkonformes Verhalten untersucht. Wenn dieses eine Reihe von Fehlern macht oder bereits vorher durch massiven Spamversand aufgefallen ist, wird die Annahme der Mail verweigert.
Spricht nichts Offensichtliches gegen eine Annahme der Mail, wird diese begonnen. Sofern dabei Viren, Würmer oder sehr massive Spammerkmale auffallen, wird der Empfang unterbrochen und die Annahme ebenfalls verweigert.

Die verbleibenden Nachrichten werden – je nach Bewertung durch unseren Filter- enweder direkt in ihre Mailbox zugestellt oder in den „spam“ – Ordner. Die Nachrichten, die sich dort befinden, hält unser System für Spam. Bitte überprüfen von Zeit zu Zeit ob nicht versehentlich erwünschte Mail dort einsortiert wurde. Sofern sie E-Mail mittels IMAP lesen, sehen sie den Spamordner in ihrem Mailprogramm. Wenn sie POP3 verwenden, können sie mittels des Webmail auf den Ordner zugreifen.

Wir hoffen, dass unsere Maßnahmen gegen Spammer und Würmer für Sie ein Plus an Sicherheit bringen und Ihre Zustimmung finden. Sollten Sie nun Probleme beim Versenden oder Empfangen von Mails (speziell mit Attachments) haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Bei offenen Fragen, Wünschen oder Schwierigkeiten zögern Sie bitte nach wie vor nicht uns anzurufen oder zu mailen.